Pfifferling Risotto

Herbstzeit ist Pilzzeit und was gibt es besseres als frische Pilze in einem meiner absoluten Lieblingsgerichte zu verarbeiten?! Deshalb nun für Euch ein leckeres und einfaches Rezept für ein Pilzrisotto:

Was Ihr benötigt

  • 250g frische Pfifferlinge
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Hand voll frischer glatter Petersilie
  • 1 EL Olivenöl 
  • 300g Risottoreis
  • Weißwein zum Ablöschen (optional)
  • 750ml Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer 
  • 1 EL Butter 
  • 50g Parmesan 

Hinweis: Wenn Ihr die Pfifferlinge säubern wollt, dann bestreut sie mit 2 EL Mehl, vermischt sie ordentlich, so dass jeder Pfifferling mit Mehl umhüllt ist und braust sie unter fließendem kalten Wasser ab. Das Mehl bindet den Dreck und wird beim Abbrausen mit ausgespüllt.

Zubereitung

1. Gemüsebrühe aufkochen und zur Seite stellen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Pfifferlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Zur Seite stellen.

2. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis hinzufügen und die Hitze reduzieren. Den Reis etwa 1-2 Minuten mitdünsten, dann mit einem guten Schuss Weißwein Ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen.

3. Etwa 250ml der Gemüsebrühe dazugießen, die Pfanne mit einem Deckel verschließen und die Flüssigkeit langsam einkochen lassen. Immer wieder umrühren. Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, die Pfifferlingstücke hinzufügen und mit weiterer Brühe auffüllen. Den Vorgang mit der Brühe wiederholen bis der Reis gar ist. Er darf ruhig etwas „al dente“ sein. Das dauert etwa eine halbe Stunde.

4. Vor dem Servieren das Risotto mit 1 EL Butter und Parmesan sowie fein gehackter Petersilie verrühren. Nach Bedarf mit Pfeffer abschmecken und direkt servieren.

Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!