Joghurtbrot

Du möchtest gerne einmal Brot backen und hast Angst, dass dies aufwendig ist?! Dann habe ich ein wirklich simples und gelingsicheres Rezept für dich. Mein Joghurtbrot mit nur wenigen Zutaten, ist schnell zusammengerührt und braucht danach nur eine ordentliche Ruhezeit. Am besten gelingt Dir das Brot, wenn Du es am Vorabend vorbereitest und es dann über Nacht im Kühlschrank Gehen lässt, denn die Gehzeit hat einen erheblichen Einfluss auf die Qualität des Brotes!


Was Du benötigst

  • 1000g Dinkelmehl
  • 500g Naturjoghurt 3,5 %
  • 340ml lauwarmes Wasser
  • 20g frische Hefe
  • 3 TL Salz
  • Hand voll Kürbiskerne (optional)


Zubereitung

1. Zerbrösele die Hefe und mische diese mit dem lauwarmen (nicht heißen!) Wasser. Lasse sie für wenige Minuten quellen.
2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und mische den Teig mit Hilfe einer Küchenmaschine mindestens 7 Minuten kräftig durch.
3. Fülle den Brotteig in einen gefetteten Römertopf oder eine große! mit Backpapier ausgelegte Auflaufform, schließe die Form bzw. den Topf mit dem Deckel und lasse den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen (der Teig geht ordentlich auf).
4. Heize am nächsten Tag den Backofen (E-Herd) auf 230 Grad Ober- und Unterhitze vor. Hole den Teig aus dem Kühlschrank und lasse ihn für eine Viertelstunde bei Zimmertemperatur ruhen.
5. Bestreue das Brot mit etwas Mehl, schneide es dreimal ein, schließe den Deckel und schiebe es in den Backofen. Nach 30 Minuten Backzeit: entferne den Deckel und reduziere die Temperatur auf 200 Grad. Für weitere 30 Minuten fertig backen.

Hinweis: das Brot wird recht groß. Wir konnten als 4 köpfige Familie ohne Probleme drei Tage davon essen. Bevorzugst Du eine kleinere Version, dann halbiere die Menge der Zutaten einfach.