Marmeladenplätzchen

Nachdem es vor einiger Zeit ein wirklich einfaches Rezept für Butterplätzchen gegeben hat, möchte ich nun nachfolgend eine tolle Abwandlung dieses Rezeptes vorstellen!

Was Du benötigst

  • 500g Dinkelmehl
  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50g Puderzucker
  • 50g Marmelade deiner Wahl

Zubereitung

1. Vermische die Zutaten miteinander, entweder mit den Händen oder mit Hilfe einer Küchenmaschine und rolle den Teig in Alu- oder Frischhaltefolie ein. Stelle ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

2. Heize den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor.

3. Hole den Teig aus dem Kühlschrank, halbiere ihn und rolle jede Hälfte auf einer gut ausgemehlten Fläche aus (ca. 0,5 cm). Steche deine Kekse mit Hilfe von ineinanderpassenden Ausstechern aus und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Am besten backst Du die vollen Plätzchen seperat und die mit einer „Lücke“, gtrennt voneinander. Backe jedes Backblech für etwa 8-10 Minuten bis die Plätzchen goldbraun sind.

4. Bestreiche die vollen Plätzchen (Unterteile) nach dem Auskühlen mit einer Marmelade deiner Wahl (am besten eignen sich stichfeste Marmeladen). Betreue die anderen Plätzchenteile (Oberteile) mit Puderzucker und setze jeweils ein Oberteil auf das mit Marmelade bestrichene Unterteil. Lasse die Plätzchen etwas lufttrocknen und verstaue diese dann in Plätzchendosen.

Hinweis: solltest Du etwas „feuchte“ Plätzchen in Dosen verstauen, dann füge vorher ein paar Reiskörner in die Dose. Der Reis saugt die Feuchtigkeit auf und die Plätzchen bleiben hierdurch frisch und bissfest.

Ich hoffe Dir hat dieses Rezept gefallen und würde mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt oder dein Meisterwerk auf Instagram präsentierst, indem Du dein Bild mit dem Hashtag #mitherzundkochloeffel versehst.