Lemon Curd Cheesecake

Hat hier jemand etwas von Käsekuchen gesagt? Ja?! Super, denn Käsekuchen geht bekanntlich immer! Und da ich Dir nicht irgendeinen Käsekuchen vorstellen möchte, sondern DEN !!! Käsekuchen schlechthin, gibt es nun ein wunderbares Rezept für einen amerikanischen Cheesecake mit Lemon Curd Füllung. Lemon Curd ist eine Art Zitronenpudding, die ihren Ursprung in Großbritannien findet! Wie du diese Pudding Creme selbst herstellen kannst, das verrate ich dir hier.

Nun aber zurück zum Cheesecake, denn er ist geschmacklich eine Wucht und ein richtiger Blickfang! Im Vergleich zum deutschen Käsekuchen wird er nicht mit Quark, sondern mit fettreichem Frischkäse zubereitet. So gesehen handelt es sich bei einem Cheesecake gar nicht um einen Kuchen, aber eher um eine Creme, die im Wasserbad gebacken wird. Das Wasserbad bewirkt, dass die im Kuchen beinhaltenden Eier zum Stocken kommen und der „Kuchen“ hierdurch fest wird. Aber nun genug erzählt, also ab zum Rezept…

Was Ihr benötigt

  • 400g Spekulatius Kekse
  • 100g flüssige Butter
  • 900g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 400g Saure Sahne
  • 150g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 4 Eier
  • 2 EL Mehl (vorzugsweise Weizen- oder Dinkelmehl, keine Vollkornvariante)
  • 150g Lemon Curd
  • Früchte nach Belieben und Saison zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Heize den Backofen (E-Herd) auf 170 °C Ober- und Unterhitze vor. Lege eine Springform am Boden mit Backpapier aus. Solltest Du dir nicht sicher sein, ob deine Springform wasserundurchlässig ist (wichtig für das Backen im Wasserbad im nachfolgenden Schritt!), dann wickel den äußeren unteren Bereich der Springform gut in Alufolie ein.
  2. Zerkleinere die Spekulatius Kekse entweder per Hand oder mithilfe einer Küchenmaschine möglichst fein. Lasse die Butter schmelzen und füge die Flüssigkeit zu der Keksmischung hinzu, vermenge alles gut miteinander und drücke die Masse am Boden der Springform gleichmäßig fest. Backe die Keksmischung 5 Minuten im Backofen vor.
  3. Verrühre den Frischkäse, die Saure Sahne, den Zucker und die Eier sowie den Vanillinzucker und das Mehl mithilfe einer Küchenmaschine ordentlich zusammen. Achte darauf, dass möglichst keine Klümpchen gebildet werden.
  4. Verteile den Lemon Curd kleksartig auf dem vorgebackenen Boden (dies funktioniert am besten mithilfe eines Löffels) und fülle hierrauf die Frischkäsemischung. Stelle die Springform in ein tiefes Gefäß, z.B. ein tiefes Backblech oder eine Quicheform. Das Gefäß solltest Du mit gut einem Liter Wasser befüllen, so dass es etwa 2 cm hoch im Wasser steht.
  5. Backe den Kuchenteig im Wasserbad für etwa 60 bis 70 Minuten. Beachte: der Kuchen ist fertig, wenn er auf der Oberseite allmählich goldbraun wird.
  6. Schalte den Ofen aus und öffne die Backofentür einen Spalt breit. Den Kuchen für eine Stunde im geöffneten Ofen abkühlen lassen. Danach aus dem Wasserbad nehmen und noch in der Form für mindestens 3 Stunden, am besten aber länger oder sogar über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Löse vor dem Servieren den Kuchen vorsichtig mit einem Messer aus der Form und setze ihn auf eine Kuchenplatte. Zum Schluss dekoriere den Kuchen beliebig mit Früchten.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Backen und freue mich zu hören, wie Dir der Kuchen geschmeckt hat. Hinterlass mir doch einfach einen Kommentar oder zeig mir dein Meisterwerk auf Instagram indem Du dein Foto mit dem Hashtag #mitherzundkochloeffel verlinkst.

Und nun guten Appetit!